Psychotherapiewoche Bad Hofgastein

PSY-DIPLOME DER ÖSTERREICHISCHEN ÄRZTEKAMMER

Im Bestreben psycho-soziales, psycho-somatisches und psycho-therapeutisches Gedankengut und Handeln der Ärzteschaft näher zu bringen, wurden von der Österreichischen Ärztekammer als postpromotionelle Aus- bzw. Weiterbildungsmöglichkeit die Diplome für

PSY  1 PSYCHOSOZIALE MEDIZIN
PSY  2 PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN
PSY  3 PSYCHOTHERAPEUTISCHE MEDIZIN

geschaffen.

Diplominhalte, Umfang und Gliederung finden Sie im Internet unter
www.arztakademie.at

Alle Einzelveranstaltungen der PSYCHOTHERAPIEWOCHE werden so gestaltet und gekennzeichnet, dass sie für die entsprechenden Diplome anrechenbar sind.

 

PSY  1 LEHRGANG "PSYCHOSOZIALE MEDIZIN"
trennlinie

ÖÄK-Forderung

1. Theorie
  • Bio-psycho-soziales Krankheitsmodell
  • Ärztinnen/Ärzte-Patientinnen/Patienten-Beziehung
  • Grundlagen der Ärztinnen/Ärzte-Patientinnen/Patienten-Kommunikation und des ärztlichen Gesprächs
  • Biographische Anamnese
  • Sozialmedizinische Grundlagen
  • Psychosoziale Einrichtungen und gesetzliche Grundlagenn
40 AE

 

2 Balint/Supervisions-Gruppe und Training der ärztlichen Gesprächsführung
40 AE
3. Praktische Umsetzung im Rahmen der ärztlichen Tätigkeit
100 AE

 

Im Rahmen der PSYCHOTHERAPIEWOCHE wird die gesamte Theorie (40 AE) in den Gruppen 101 und 401 sowie 8 AE aus dem Bereich „Balint/Super­visions-Gruppe“ und „Training der ärztlichen Gesprächsführung“ angeboten. Für die PSY 1-Ausbildung müssen daher 101 und 401 absolviert werden.

Die restlichen 32 AE „Balint/Supervisions-Gruppe“ sind in einer anerkannten Balintgruppe zu erbringen. In Wien werden dafür Samstage zu 8 AE und Mittwoche zu 5 AE angeboten. Diese können auch einzeln belegt werden.

Unter „Praktische Umsetzung im Rahmen der ärztlichen Tätigkeit“ verstehen wir das, was Sie in Ihrem ärztlichen Alltag leben und in der Balintgruppe besprechen.

 

PSY  2 LEHRGANG "PSYCHOSOMATISCHE MEDIZIN"
trennlinie

ÖÄK-Forderung:

1. Theorie

Angeboten wird die Theorie als Seminar-/Gruppenarbeit
zu jeweils 16 AE als PSY 2 Modul 1, PSY 2 Modul 2, PSY 2 Modul 3 und PSY 2 Modul 4 sowie 8 AE in den Vorträgen.

80 AE

PSY  2 Modul 1
Psychosomatik in der Inneren Medizin, Diagnose und Therapie psychosomatischer Störungen im Erwachsenenalter und im Alter

PSY  2 Modul 2
Psychosomatik in Gynäkologie und Geburtshilfe, Sexualmedizin, Kinder/Jugendheilkunde und anderen ausgewählten Fächern

PSY  2 Modul 3
Psychiatrie/Psychotherapeutische Methoden, Krisenintervention und Krisenbetreuung in der ärztlichen Praxis, Grundzüge der Psychopharmakotherapie, Grundlagen der ärztlich-psychotherapeutischen Methoden

PSY  2 Modul 4
vertiefende Seminare zur eigenen Schwerpunktsetzung

Die genannten Module werden im Rahmen der PSYCHOTHERAPIEWOCHE so angeboten, dass eine Absolvierung der geforderten Theorieinhalte in 2 auf­einanderfolgenden Jahren möglich ist. Die Zuordnung der Seminare/Gruppen zu den einzelnen Modulen ist im vorliegenden Programm gekennzeichnet.

Der Besuch der Vorträge sowie der Balintgruppe und der Module 1, 2 und 3 ist Pflicht. Das Modul 4 kann nach Rücksprache auch bei anderen Veranstaltungen absolviert werden.

 

2. Selbsterfahrung und Vermittlung
praktisch psychosomatischer Fertigkeiten
200 AE

Seminare zum Erlernen einer Entspannungstechnik, Selbsterfahrung und Balint/Supervisionsgruppen sind im Programm als solche gekennzeichnet.

Balint/Supervisionsgruppen sowie Selbsterfahrungsgruppen werden auch in Wien angeboten.

Die erforderlichen 200 AE setzen sich zusammen aus jeweils mind. 80 AE Selbsterfahrung und Balint/Supervisonsgruppen, mind. 20 AE Entspannungstechniken sowie 20 AE, die aus diesen drei Bereichen frei wählbar sind.

3. Dokumentation

Ausführliche Dokumentation einer psychosomatischen Fallgeschichte und Dokumentation von 100 Patientinnen- bzw. Patentientenkontakten mit Herausarbeitung der psychosomatischen Zusammenhänge.

 

> Zur Leseliste als Ergänzung zu den Theorieseminaren