Psychotherapiewoche 2016

SEMINARE UND GRUPPEN

Nachmittagsblock: Sa bis Do 15.30 Uhr – 17.10 Uhr, Fr 13.30 Uhr – 15.10 Uhr

AUSGEBUCHT!

ALTERNATIV: 401 – RESTPLÄTZE VERFÜGBAR

201 ÖÄK-DIPLOM „PSYCHOSOZIALE MEDIZIN“ –
ÄRZTINNEN/ÄRZTE-PATIENTINNEN/PATIENTEN-BEZIEHUNG
UND GRUNDLAGEN IHRER KOMMUNIKATION

Leitung: Albert Wörtl

PSY  1

Die Ärztinnen/Ärzte-Patientinnen/Patienten-Beziehung hat einen entscheidenden Einfluss auf den medizinischen Behandlungsprozess. Sie wird wesentlich geprägt durch das ärztliche Gespräch mit seinen verbalen und nonverbalen Aspekten. In der Kommunikation zwischen Ärztinnen/Ärzten und Patientinnen/Patienten spielt die Verknüpfung von kognitiven und emotionalen Prozessen eine zentrale Rolle.

In dieser Veranstaltung am Beginn der PSY-Diplom-Lehrgänge sollen die Wahrnehmung und das Verstehen der kognitiven und der emotionalen Ebene der Kommu­nikation vertieft werden. Neben einer theoretischen Einführung in ver­­schie­dene Formen der Gesprächsführung wird die Gestaltung von besonderen Gesprächs­situationen wie Erstgespräch, Anamnese, Aufklärung, Beratungs­gespräch, Befundbesprechung u.a. an praktischen Beispielen erarbeitet. Ebenso können schwierige Gesprächssituationen wie z.B. Suizidalität, chronische Krankheit, „wie rede ich mit Sterbenden?“ beleuchtet werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden eingeladen, Fallbeispiele aus ihrer ärztlichen Tätigkeit einzubringen.

Maximale Gruppengröße: 16

AUSGEBUCHT!

ALTERNATIV: 401 – RESTPLÄTZE VERFÜGBAR

zurück